Wasserschutz – besondere Situation in Unterfranken

Die Franken fühlen sich in Bayern oftmals benachteiligt – zum Beispiel wenn es um die Verteilung von öffentlichen Geldern oder Forschungseinrichtungen geht. Ob das wirklich so ist, hängt unter anderem von der Lesart der Zahlen ab. Keinen Zweifel gibt es jedoch an der Benachteiligung der Unterfranken, was die Niederschlagsmenge angeht: Im Maintal bei Würzburg und Schweinfurt sind es stellenweise weniger als 500 Millimeter im Jahr! Zum Vergleich: in den Alpen fällt vier mal so viel Niederschlag! Deshalb ist gerade in Unterfranken das Thema Wasser hochsensibel!