Wagner-Festspiele in Bayreuth: Bilanz mit Dirigent Hartmut Haenchen

Am Sonntagabend (28. August) fiel in Bayreuth der letzte Vorhang bei den diesjährigen Richard Wagner Festspielen. Mit der letzten Aufführung der Neuauflage des Parsifal. Die stand von Beginn an unter keinem wirklich guten Stern. Angeblich islamfeindlich sollte die Inszenierung sein. Und dann sagte auch noch Dirigent Andris Nelsons kurz vor Festspielbeginn ab.

Eingesprungen ist Hartmut Haenchen. Nach Ende der Festspiele haben wir mit dem Dirigenten sprechen und Bilanz ziehn können – und das im Allerheiligsten des Festspielhauses: dem Orchestergraben!

Quelle: TV Oberfranken