Vermisstenfall Sophia L. aus Amberg: Polizei sucht auch in Oberfranken

Es sind mittlerweile weit über 150 Stunden vergangen, seitdem die Studentin Sophia L. aus Leipzig verschwunden ist. Letzten Donnerstag (14. Juni) wollte die 28-Jährige von Leipzig zu ihrer Familie nach Amberg (Oberpfalz) fahren. Wie bisher ermittelt wurde, trampte sie per Anhalterin und stieg in einen Lkw ein. Stunden vergingen. Die Eltern warteten. Sophia kam nie bei ihrer Familie an.

Wo ist die junge Frau? Was ist ihr zugestoßen? Mittlerweile erstreckt sich die Suche nach ihr auch nach Oberfranken. So wurde bei Plech im Landkreis Bayreuth – am Rande der Autobahn A9 – nach Sophia gesucht. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Leipzig haben die weitreichenden Ermittlungen übernommen. Mittlerweile gibt es einen Tatverdächtigen, der festgenommen wurde. Wie dieser in die Tat verwickelt sein könnte, dazu schweigt aktuell die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen.

Das Traurige in Bezug auf die 28-Jährige: Mit jeder Stunde schwindet die Hoffnung, Sophia lebend zu finden.

Quelle: TV Oberfranken