Tödlicher Nachbarschaftsstreit in Passau: Gewaltsame Todesursache

Wie berichtet kam es am 14. März in Passau in einer Kleingartenanlage zu einem tödlichen Nachbarschaftsstreit. Zunächst war die Todesursache nicht klar.

Die Obduktion des 54-jährigen ergab nun Hinweise für eine gewaltsamen Todesursache. Die Münchner Rechtsmedizin fand Anzeichen stumpfer Gewalteinwirkung im Kopfbereich des Opfers.

Gegen seinen 65-jährigen Kontrahenten wurde noch am selben Tag Haftbefehl erlassen.

Quelle: TRP1