Terrorangst und Brexit-Sorgen: Keine Auswirkungen auf das Kaufverhalten der Deutschen

Terrorangst und Brexit-Sorgen wirken sich nicht negativ auf das Kaufverhalten der Deutschen aus. Das teilte das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK jetzt mit.

Auch die Anschläge in Würzburg und Ansbach hätten keine Auswirkungen gezeigt. So stieg der Konsumklimaindex im September auf 10,2 Punkte – nach 10,0 Zählern im August.

Auch zeigte sich laut GfK, dass die Mehrheit der Deutschen an Bargeld hängen. So lehnten 44 Prozent der Befragten die Abschaffung von Scheinen und Münzen ab. Nur gut eine Drittel sprach sich dafür aus. Allerdings unter der Voraussetzung auch in kleinen Läden bargeldlos bezahlen zu können.

Quelle: Franken Fernsehen