Terror in Brüssel: Reisegruppe aus der Oberpfalz entkommt den Anschlägen

Die Welt blickt nach Brüssel. Ein furchtbarer Terroranschlag in der belgischen haupstadt heute Morgen versetzt Europa erneut in Angst und Schrecken.

Zum gegenwärtigen zeitpunkt gehen die Behörden von 34 Toten und hunderten Verletzten aus.

Mitten in der belgischen Hauptstadt ist auch eine Reisegruppe aus Roding in der Oberpfalz. Nur wenige Minuten vor der Bombenexplosion in der U-Bahn ist der Bus der Gruppe noch an der U-Bahnstation vorbeigefahren. Zum Glück ist der Gruppe nichts passiert.

Quelle: TVA Ostbayern