Strafjustizzentrum in München: Startschuss für das größte Bauprojekt Bayerns

Es ist das größte oberirdische Bauprojekt Bayerns: Mehr als 300 Millionen Euro werden in das neue Strafjustizzentrums am Leonrodplatz am Rande des Olympiaparks in München investiert. Ministerpräsident Söder legte dafür zusammen mit Justizminister Winfreid Bausback und Peter Küspert, dem Präsidenten des Oberlandesgerichts, den Grundstein für den Bau.

In dem neuen Gebäudekomplex, der auf knapp 40.000 Quadratmeter angelegt ist, sollen rund 1300 Mitarbeiter Platz finden, 7 Justizbehörden werden zusammengefasst und es soll v.a. ausreichende Kapaziäten an Sitzungssälen geben.

Wir waren bei der Grundsteinlegung vor Ort.

Quelle: muenchen.tv