Staatsanwaltschaft ermittelt gegen FCA-Trainer Markus Weinzierl

Sportlich kann Markus Weinzierl nach dem souveränen 4:0 Sieg am Wochenende beim VfB Stuttgart etwas aufatmen. Privat droht Ärger aufgrund eines Vorfalls am Gäubodenvolksfest in diesem Jahr (wir berichteten).

Laut Medienberichten ermittelt nun die Staatsanwaltschaft wegen Körperverletzung. Weinzierl soll gegen einen ehemaligen Spieler handgreiflich geworden sein, der dadurch eine Augenverletzung davongetragen habe. Weinzierl sagt, es habe nur ein Wortgefecht gegeben.

Quelle: TVA Ostbayern