SPD-Basis stimmt für die Fortsetzung der Großen Koalition

Seit der Bundestagswahl im September 2017 ist viel Zeit vergangen. 161 Tage, um genau zu sein.

Wir erinnern uns zurück: die SPD ist erst gegen eine Fortsetzung der Großen Koalition und beendet unter dem damaligen Parteichef Martin Schulz die Zusammenarbeit mit der Union.

Nach dem gescheiterten Jamaika-Bündnis buhlt Angela Merkel nochmal um die Gunst der Sozialdemokraten. Mit Erfolg. Die Sondierungsgespräche beider Parteien tragen Früchte und führen zu einem Koalitionsvertrag.

Dieser kommt bei vielen Genossinnen und Genossen allerdings nicht gut an. Deshalb die Mitgliederbefragung. Bis gestern sollte die Parteibasis der SPD über die GroKo mit der Union abstimmen.

Gestern wurde dann das Ergebnis bekannt gegeben. 66% der Genossen stimmten FÜR den Eintritt der SPD in eine neue Regierung. Damit ist der Weg frei für eine Neuauflage der GroKo und für eine stabile Regierung.

Quelle: TV Mainfranken