Selbstanzeige von Lantagsabgeordneten Günther Felbinger

Zweieinhalb Jahre nach der sogenannten „Verwandtenaffäre“, gibt es erneut es Ärger im Bayerischen Landtag.

Günther Felbinger, der Landtagsabgeordnete aus Gemünden, soll fragwürdige Zahlungen an seine Mitarbeiter getätigt haben. Er hat sich auf Drängen seiner Chefin, der Landtagspräsidentin Barbara Stamm, selbst angezeigt und alle Unterlagen an die Staatsanwaltschaft München übergeben. Es handelt sich um einen Betrag von rund 60.000 € im Zeitraum 2008 – 2013.

Quelle: TV touring