Regensburg: Flüchtlinge verlassen nach 5 Wochen besetztes Pfarrheim

Insgesamt fünf Wochen haben rund 40 Flüchtlinge im Regensburger Dom und im Pfarrheim St. Emmeram ausgeharrt, um ein Bleiberecht in Deutschland zu erwirken.

Vor allem für das Bistum Regensburg, das die Flüchtlinge aufgenommen hat, war die Situation ein nervenaufreibendes Geduldsspiel.

Am Montag (8. August) ließ die Polizei das Pfarrheim raäumen.

Wi waren für Sie vor Ort.

Quelle: TVA Ostbayern