Ostbayern in 100 Sekunden vom 21.10.2015

TVA Ostbayern zeigt die wichtigsten Nachrichten des Tages aus Regensburg und der Region Ostbayern in 100 Sekunden vom Mittwoch, 21. Oktober 2015. Die Themen heute:

Bei einem schweren Unfall auf der B15 in Maxhütte Haidhof, Ortsteil Ponholz sind gestern am späten Abend zwei Frauen gestorben, zwei weitere wurden schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei waren eine 34-Jährige und eine 41-Jährige zusammen auf dem Weg zur Nachtschicht. Beim Abbiegen an der Kreuzung B15 übersah die 41- Jährige Fahrerin offensichtlich einen vorfahrtberechtigten Seat und stieß mit diesem zusammen. Durch den Aufprall wurde ihr Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geschleudert und prallte dort gegen einen aus Richtung Regensburg kommenden Ford. Die beiden Frauen im Audi wurden dabei so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starben. Die 27-jährige Seat-Fahrerin und die 59 Jahre alte Fahrerin des Ford wurden schwer verletzt

Der ehemalige Vorsitzende des Abwasserzweckverbandes Pfattertal wurde gestern von der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Regensburg wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung zu einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt. Vom Vorwurf der Untreue in 161 Fällen sprach das Gericht den 71-Jährigen frei. Der EX-Verbandschef der AZv hatte 5 Millionen Euro in Aktien und Anleihenkäufe investiert. Dabei entstand dem Abwasserzweckverband ein Verlust in Millionen-höhe., Die Staatsanwaltschaft forderte eine Haftstrafe von drei Jahren.

Im Regensburger Dollingersaal fand am Dienstag Abend die Abschlussveranstaltung zur Treueaktion der Sparda Bank Ostbayern statt. Insgesamt wurden 100 000 Euro an 20 Vereine und Einrichtungen aus ganz Ostbayern gespendet. Unter anderem an das Blindeninstitut Regensburg oder den Regensburger Hospizverein. Im Laufe der Aktion konnten 10 000 Mitglieder der Sparda Bank jeweils eine Stimme für eine Spende von 20 Euro vergeben. Die Treue Aktion gibt es seit 2013.