Ostbayern in 100 Sekunden vom 20.11.2014

Unsere Themen heute: Der Landkreis Kelheim muss wieder tief in die Tasche greifen. Die beiden Krankenhäuser in Kelheim und Mainburg schreiben dicke rote Zahlen. Da der Landkreis an beiden beteiligt ist, muss er für deren Defizit aufkommen. An allen Ecken muss gespart werden, das bekommen die Patienten zu spüren und natürlich auch das Personal. Noch gut eine Woche haben alle Ausländer, die seit mehr als zwei Monaten in Regensburg ihren Hauptwohnsitz haben, die Möglichkeit, den Integrationsbeirat der Stadt zu wählen. Dieses politische Gremium vertritt diese Bevölkerungsgruppe. Neben Ausländern, Eingebürgerten und Aussiedlern wird der beratende Integrationsbeirat aus vier Experten, sieben Vertretern der Stadtratsfraktionen und weiteren beratenden Mitgliedern bestehen. Abstimmen dürfen rund 17.000 Menschen. Die Wahlbeteiligung lag beim letzten Mal nur bei sechs Prozent. Fast eineinhalb Jahre nach einem tödlichen Verkehrsunfall bei Roding wird dem Unfallverursacher der Prozess gemacht. Der CSU-Politiker Jürgen Linhart hatte im Juli 2013 mit 0,53 Promille im Blut mit seinem Audi frontal einen Opel gerammt. Die Beifahrerin des Opels, ein 15 Jahre altes Mädchen wurde getötet, zwei weitere Jugendliche und die 47 Jahre alter Fahrerin waren teils schwer verletzt. Der Prozess ließ so lange auf sich warten, weil im Sommer ein drittes Gutachten in Auftrag gegeben werden musste. In Nittendorf kann sich nun doch ein weiterer Supermarkt ansiedeln. Der Gemeinderat hat den Weg frei gemacht für ein rund 28.000 Quadratmeter großes Areal in unmittelbarer Nähe zur Autobahn. Neben Rewe und Netto sollen sich dort auch Gewerbebetriebe ansiedeln. Im Mai hatten sich die Nittendorfer in einem Bürgerentscheid gegen den geplanten Rewe-Supermarkt ausgesprochen. Damals sollte er jedoch noch in der sogenannten Jotzko-Grube gebaut werden, einem Biotop für seltene Pflanzen und Tiere. Quelle: TVA