Oberfranken: Polizei stoppt qualvollen Katzentransport auf der A9 – 17 Rassekatzen gerettet

Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth wurden in der Nacht zum Sonntag (01. Juli) auf einen Pkw mit französischer Zulassung auf der Autobahn A9 bei Trockau (Landkreis Bayreuth) aufmerksam. Im Kofferraum des Fahrzeuges machten die Polizisten eine schreckliche Entdeckung. Die Beamten fanden 17 Rassekatzen, eingesperrt in einer Box. Die Samtpfoten sollten von Frankreich nach Litauen transportiert werden. Die Katzen hatten in der Box kaum Platz. Ihr Zustand war zudem lebensbedrohlich, da die Tiere über Stunden ohne Wasser und Nahrung aushalten mussten. Jetzt befinden sich die Katzen in der Obhut des Tierheims in Bayreuth. Dorthaben wir die Tiere heute aufgesucht.

Quelle: TV Oberfranken