München: Seniorin versucht ihren Ehemann zu vergiften

Im Münchner Stadtteil Neuperlach hat eine 73 Jahre alte Frau versucht, ihren 81 Jahre alten Ehemann zu vergiften.

Sie mischte ihm eine Chemikalie ins Essen oder Getränk. Der Mann musste sich jedoch nur übergeben und überlebte den Giftanschlag. Erst einige Tage nach der Tat kam aus dem Umfeld des Ehepaars ein Hinweis an die Polizei, dass es sich um einen Giftanschlag handeln könnte.

Im Krankenhaus wusste man nichts von dem Verdacht, ging daher eher von einer Lebensmittelvergiftung aus. Im Internetverlauf der Seniorin wurde die Suche nach Chemikalien etc. festgestellt.

Ein heimtückischer Mordanschlag, der zum Glück scheiterte.

Quelle: muenchen.tv