Millionen-Verluste für Spediteure durch Grenzkontrollen

Aufgrund der Grenzkontrollen im Rahmen der Asylpolitik verlieren Speditionsunternehmen täglich rund 2,5 Millionen Euro. Die LKWs der Spediteure sind zum Stillstand auf den Autobahnen gezwungen und können ihre Kunden gar nicht oder nur teilweise beliefern. Dadurch gehen wichtige Aufträge verloren. Außerdem können Lastwagenfahrer durch den Stau ihre Fahrzeiten und gesetzlichen Pausen kaum einhalten.

Quelle: rfo