Messer-Mörder von Bayreuth: Lebenslange Haft

Im April 2015 wurde eine 67-jährige Frau in ihrer Bayreuther Wohnung grausam erstochen. Der Mord sorgte deutschlandweit für Schlagzeilen (wir berichteten). Der Täter, ein 65 Jahre alter Mann, um den sich das Opfer und ihr Ehemann ehrenamtlich gekümmert hatten, nachdem er nach einer 12-jährigen Haftstrafe wegen versuchten Mordes entlassen worden war.

Mit einem Tortenmesser stach der Mann insgesamt 12 Mal auf die Frau ein. Zunächst von hinten in den Rücken, danach weitere 11 Mal.

Heute wurde vor dem Landgericht Bayreuth das Urteil gesprochen. Es lautete: „Lebenslänglich“.

Quelle: TV Oberfranken