Landtag boxt umstrittenes Windkraft-Gesetz durch

13.11.2014 – Es war eine pure Machtdemonstration der CSU im Bayerischen Landtag – mit ihrer absoluten Mehrheit haben die Christsozialen gegen den Willen der Opposition das umstrittene Windkraft-Gesetz durchgeboxt. Die sogenannte 10-H-Regelung sieht dabei vor, dass Windräder künftig mindestens einen Abstand der zehnfachen Höhe zum nächsten Wohnhaus einhalten müssen. Man könnte nun fragen, wozu es da eigentlich noch einen Energiedialog in Bayern braucht, schließlich hatten in einer ersten Anhörung bereits 11 von 12 Experten das neue Gesetz in der jetzigen Form abgelehnt. Jetzt wird sich wohl das Verfassungsgericht mit dem Fall beschäftigen müssen. Quelle: muenchen.tv