Frostige Aussichten für den Freistaat: Die Kältewelle rollt an

Laut den Prognosen des Deutschen Wetterdienstes wird es ab Sonntag in Deutschland eiskalt. Vor allem in der Nacht können die Temperaturen in der nächsten Woche bis auf -20 Grad Celsius fallen. Grund dafür ist arktisch kalte Luft aus Nord-Osten.

Tagsüber zeigt sich in dieser Dauerfrostphase zwar ein ähnliches Bild wie in diesen Tagen: es bleibt bei -1 bis -7 Grad trocken und sonnig. Durch den kalten Wind liegt die gefühlte Temperatur allerdings bei -10 bis -20 Grad. Wetterexperten warnen davor, die Kälte zu unterschätzen.

Quelle: TV Mainfranken