Freud und Leid bei den fränkischen Bundesliga-Teams

Unterschiedlicher könnte die Gemütslage der fränkischen Zweitliga-Teams nicht sein.

Die SpVgg Greuther Fürth verspielt nach überragender Leistung in den ersten 65 Minuten und sicherer Pausenführung den Sieg und verliert am Ende mit 2:4 gegen den 1. FC Kaiserslautern. Das Kleeblatt hätte auf Tabellenplatz 3 springen können.

Anders der 1. FC Nürnberg. Der Club siegte souverän am Millerntor auf St. Pauli mit 4:0. Klasse Leistung, effektiv, torgefährlich. Und auch die zuletzt stark kritisierte Defensive zeigte sich gefestigt.

Quelle: Franken Fernsehen