Flucht vor der Polizei: Mit 180 km/h durch die Münchner Innenstadt

Heute Nacht (13. Januar) raste ein bislang noch unbekannter BMW-Fahrer durch die Münchner Innenstadt, nachdem er sich einer Polizeikontrolle entzogen hatte.

Alle Versuche der Beamten, den Fahrer zu stoppen, schlugen fehl. Die Polizei musste die Verfolgung aufgegben, um eine Gefährdung für Dritte auszuschließen.

Der BMW-Fahrer kam auf der Leopoldstraße jedoch auf regennasser Fahrbahn von der Straße ab und krachte frontal in eine Litfaßsäule.

daraufhin flüchtete der Mann. Ob er verletzt ist, ist derzeit nicht bekannt, die Polizei sucht nach wie vor nach Hinweisen, die zu dem Fahrer führen.

Quelle: muenchen.tv