Fall des getöteten Maurice in Passau: Weitere Gutachten beauftragt

Im Fall des getöteten 15-jährigen Maurice K., der am 16. April bei einer brutalen Schlägerei in Passau ums Leben kam (wir berichteten), wurden nun Zusatzgutachten in Auftrag gegeben.

Diese sollen klären, welche Schläge den Bluteintritt in die Atemwege verursacht hatten und schließlich zum Tod des Jungen geführt haben.

Die Ermittlungen zu dem Fall gestalten sich aktuell noch schwierig. Auch nach der Vernehmung von rund 30 Zeugen lässt sich noch kein einheitlicher Tathergang rekonstruieren. Die Beamten der Kriminalpolizei Passau hoffen nach wie vor, dass ein Video, welches die Auseinandersetzung zeigen soll, zur Verfügung gestellt wird.

Im Zuge der bisherigen Ermittlungen wurden insgesamt sechs Verdächtige festgenommen. Fünf davon befinden sich in Untersuchungshaft.

Quelle: TRP1