Einsatz von Bodycams: Deutsche Bahn zieht erste positive Bilanz

Die Body-Cams zeigen die gewünschte Wirkung, so die erste Bilanz der Deutschen Bahn.

Seit fünf Monaten tragen Sicherheitsmitarbeiter des Nürnberger Hauptbahnhofs kleine Kameras am Oberkörper. Diese werden nur zu sogenannten „Zeiten mit erhöhtem Konfliktpotenzial“, also beispielsweise bei Fußballspielen eingesetzt.

Die Maßnahme war nötig geworden, da es immer wieder gewalttätige Ausschreitungen gegen das Bahnpersonal gab. Die Body-Cams wirken wohl vor allem präventiv. Seit Inbetriebnahme der Kameras im Februar gab es nur vier Angriffe, im Vorjahres-Zeitraum waren es noch 17 Fälle.

Quelle: Franken Fernsehen