Ehefrau bestialisch erstochen – Mordprozess in Bayreuth

Es ist ein grauenvoller Mord, der im April deutschlandweit für Schlagzeilen sorgt: Ein 65 Jahre alter Mann ersticht eine 67-jährige Frau bestialisch in ihrer Wohnung in Bayreuth. Mit einem zirka 20 Zentimeter langen Tortenmesser. Zwölf Mal sticht der Mörder auf die wehrlose Frau ein, die schließlich in der Küche an ihren schweren Verletzungen stirbt.

Heute hat der Prozess im Schwurgerichtssaal des Landgerichts Bayreuth begonnen. Scheinbar ungerührt verfolgt der Mann die Verhandlung und die Vernehmung der Zeugen. Obwohl er die Tat bereits gestanden hat. Und er dazu noch einen Menschen ermordet hat, dem er scheinbar sehr nahe stand.

Quelle: TVO