Diskussion um „Sex auf Rezept“ für Pflegebedürftige

Sex auf Rezept“ – Über diese Schlagzeile diskutiert ganz Deutschalnd seit dem Wochenende.

Ausgelöst wurde diese Diskussion durch die oberfränkische Bundestagsabgeordnete der Grünen, Elisabeth Scharfenberg. Sie fordert eine ernsthafte Auseinandersetzung über die Frage, ob behinderte oder pflegebedürftige Menschen Dienste sogenannter „Sexual-Assistenten“ in Anspruch nehmen können und diese Kosten dann auch möglicherweise übernommen werden könnten.

Laut Scharfenberg haben auch Menschen mit Handicap ein Bedürfnis nach Sex, das befriedigt werden müsse.

Wir sind dem Thema nachgegangen.

Quelle: TV Oberfranken