Der Fall Gustl Mollath

Gust Mollath ist seit sieben Jahren in der Psychatrie. Ihm wurde seinerzeit Wahnvorstellungen und u.a. die Misshandlung seiner Frau vorgeworfen. Vergangenen Dienstag sagte Gustl Mollath selbst aus, am Freitag dann Justizministerin Dr. Beate Merk. Es wurde für den Fall ein Wiederuafnahmeantrag gestellt, um die Unterbringung Mollaths in der Psychiatrie neu zu prüfen.