Chronologie im Fall Peggy Knobloch – Teil 1

Es ist einer der spektakulärsten Kriminalfälle in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Und es ist auch einer der umstrittensten: Der Fall der 2001 verschwundenen neunjährigen Peggy Knobloch aus Lichtenberg im Landkreis Hof und des als ihr Mörder verurteilter Ulvi Kulac.

Der Weg vom Verdacht gegen Ulvi Kulac bis zur Verurteilung ist lang. Drei Jahre dauert es, bis 2004 der Richterspruch über den geistig zurückgebliebenen Lichtenberger vor dem Landgericht Hof fällt.

Das Urteil ist umstritten, dennoch ist die Staatsanwaltschaft Hof davon überzeugt, dass Ulvi Kulac Peggy ermordet hat und ihre Leiche unauffindbar hat verschwinden lassen.

Quelle: TVO