Bayern braucht dringend Lehrkräfte für Flüchtlingskinder

Auch am vergangenen Wochenende sind wieder rund 20.000 Flüchtlinge in Bayern angekommen, viele davon Kinder im schulpflichtigen Alter.

Nun müssen sie integriert werden, eine Ausbildung bekommen. Dies stellt das bayerische Kultusministerium vor große Aufgaben. Vor rund einem Jahr wollte Kultusminister Ludwig Spaenle noch 800 Lehrerstellen in Bayern streichen. Er sah keinen Bedarf für so viele Lehrkräfte.

Lehrkräfte werden in Nordbayern ausgebildet, wollen nicht in den teuren Münchner Raum

Vor 2 Wochen teilte Ministerpräsident Seehofer mit, dass bis zu 1700 Lehrerstellen aus dem Nachtragshaushalt die Integration der Flüchtlingskinder ins bayerische Schulsystem ermöglichen sollen.

Geld dafür wäre vorhanden, auch lange Wartelisten von Lehrern, die eine Anstellung suchen. Dennoch steht Spaenle hier vor einer großen Herausforderung.

Quelle: muenchen.tv