Bayerisches Sozialministerium investiert 60 Millionen Euro für Menschen mit Behinderung

Die bayerische Sozialministerin sagt knapp 60 Millionen Euro für Menschen mit Behinderung zu. Die Gelder sollen Projekten zugutekommen, die die Inklusion voranbringen.

Das bedeutet, dass Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Barrierefreie Wohnungen werden neu- oder umgebaut. Inklusions-Projekte sollen auch Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen optimieren. Bereits 33 Vorhaben aus ganz Bayern können mit den Fördermitteln der Staatsregierung starten.

Quelle: TV Mainfranken