Auslandseinsatz für 172 Soldaten des Logistikbataillons 472

172 Soldaten des Logistikbataillons 472 sind gestern feierlich verabschiedet worden.

Für sie geht es bis März 2017 zu Einsätzen in Afghanistan, im Kosovo, in Mali, Somalia, dem Irak und in die Türkei. Insgesamt seien die Soldaten bereits sechsmal zu Auslandseinsätzen abberufen worden, so Oberstleutnant Alexander Kolb. Grund ist die steigende Zahl der Krisenherde weltweit. Rund 300 Soldaten kehrten erst im November vergangenen Jahres von der internationalen Nato-Großübung Trident Juncture zurück, für sie folgt jetzt bereits der nächste Einsatz. Für die meisten Soldaten wird es nach Afghanistan gehen.

Oberstleutnant Alexander Kolb betonte, Ziel des Einsatzes sei nicht der Krieg, sondern den Frieden in den Krisengebieten zu bewahren.

Quelle: Oberpfalz TV