Atomausstieg – Bayern wird auf Stromimporte angewiesen sein

Wie teuer wird die Energiewende am Ende wirklich? Neue Zahlen aus dem Wirtschaftsministerium lassen bei der Opposition in Bayern jedenfalls alle Alarmglocken schrillen. Nach Schätzungen der Staatsregierung wird der Freistaat nach Abschaltung der Atomkraftwerke massiv auf Stromimporte angewiesen sein: 40 bis 50 Prozent des Bedarfs müssen 2025 laut des Wirtschaftsministeriums durch Einfuhr gedeckt werden. Das geht jedenfalls aus einer Anfrage der Grünen hervor. Damit wird wohl nichts mehr aus dem ausgerufenen Ziel von Horst Seehofer, die bayerische Stromversorgung eigenständig zu erhalten. Und auch die Preise steigen immer weiter an.

Quelle: muenchen.tv