Asyl-Kompromis der Union: Interview mit Melanie Huml

Nach der drohenden und abgewendeten Eskalation zwischen den Unionsparteien CDU und CSU im Asylstreit ist nun auch der Koalitionspartner SPD wieder mit im Boot. Die Vertreter der Parteien konnten sich im Koalitionsausschuss einigen. Vom Ursprungsplan, den Bundesinnenminister Horst Seehofer ausgab, ist in der Vereinbarung allerdings nicht mehr wirklich viel zu finden.

Die Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml – seit 2017 auch eine der stellvertretenden CSU-Parteivorsitzenden – muss sich also die Frage gefallen lassen, wie viel CSU denn noch drin steckt, in der Einigung von Berlin.

Wir haben mit Melanie Huml gesprochen.

Quelle: TV Oberfranken