Aktuelle Flüchtlingssituation am bayrisch-österreichischen Grenzübergang

Seit Tagen kommen tausende Flüchtlinge am bayrisch österreichischen Grenzübergang in Wegscheid an. Die dortigen Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und dem Bayerischen Roten Kreuz (BRK) sind am Limit ihrer Kräfte.

Bei Tagestemperaturen um 8 Grad und deutlich niedrigeren Nachttemperaturen müssen Flüchtlinge mit ihren Kindern auf einer nassen Wiese ausharren, um auf ihren Abtransport zu warten. BRK Präsident Theo Zellner warnt davor, dass bei dieser Anzahl von Flüchtlingen keine humanitäre Hilfe und schon gar keine wirksame Integration möglich sei.

Zudem steht der Vorwurf an Österreich im Raum, täglich die Flüchtlinge mit Bussen hier her zu bringen und sie einfach abzuladen. Nun fordert Wegscheids Bürgermeister und Landrat Franz Meyer den Einsatz der Bundeswehr. Zur Not müsse vor Ort der Katastrophenfall ausgerufen werden.

Quelle: TRP1