Abschlussbericht der Enquete-Kommission im bayerischen Landtag

Der Freistaat „fördert und sichert gleichwertige Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen in ganz Bayern“.

Dieses Staatsziel wurde durch einen Volksentscheid mit überwältigender Mehrheit in die Bayerische Verfassung verankert.

Im Juli 2014 hat der Landtag daraufhin in einer Vollversammlung die Einsetzung einer so genannten Enquete-Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern“, einer parteiübergreifenden Untersuchungskommission beschlossen.

In sieben Themenschwerpunkten sollte festgestellt werden, wie ein Auseinanderdriften in stärkeren und schwächeren Regionen Bayerns verhindert werden kann und räumliche Gerechtigkeit entstehen kann.
Jetzt wurden die Kerninhalte des Abschlussberichts im Bayerischen Landtag präsentiert.