38. Bayerisches Wirtschaftsgespräch: Greg Hands

Die Bürger des Vereinigten Königreichs – es umfasst Großbritannien, England, Schottland, Wales und Nordirland – haben sich für den Austritt aus der EU entschieden.

Der Brexit, so befürchten Experten, wird negative politische und wirtschaftliche Folgen sowohl für das Königreich, als auch für EU-Mitgliedsstaaten haben.

Greg Hands, Minister of State im neu geschaffenen Außenhandelsministerium, beleuchtet beim 38. Bayerischen Wirtschaftsgespräch die bilateralen Handelsbeziehungen.