25 Jahre Deutsche Einheit: Das Leben an der Zonengrenze

Deutschland feiert am morgigen Samstag (3. Oktober) 25 Jahre Deutsche Einheit. Am 3.Oktober 1990 wurde mit der Wiedervereinigung eines der dunkelsten Kapitel der deutscher Geschichte beendet. Anlässlich des Feiertages beleuchten wir noch einmal, wie sich das Leben an der damaligen Zonengrenze gestaltete und welche Auswirkungen der 13. August 1961 zwischen dem sächsischen und dem bayerischen Vogtland hatte.

Wir treffen einen bayerischen Grenzpolizisten aus Regnitzlosau (Landkreis Hof) und ein Ehepaar aus Posseck (Vogtlandkreis), die unweit der Grenze wohnten beziehungsweise arbeiteten und nach dem Fall der Mauer eine freundschaftliche Beziehung aufbauten.

Quelle: TV Oberfranken