Zollfahnder stellen bei einem Mann Waffenarsenal sicher

Ein Mann aus Bad Kissingen hatte sich im so genannten „Darknet“ Waffen gekauft, u.a. eine Pistole der Marke Glock. Mit solch einer Waffe wurde auch der Amoklauf am Olympia-Einkaufszentrum in München 2016 verübt.

Aufgrund eines Gerichtsverfahrens gegen einen Verkäufer im Darknet ist der Zoll auf den Waffenbesitzer aufmerksam geworden und konnte ihn ausfindig machen.

Die Waffen werden nun geprüft, ob mit ihnen bereits Straftaten begangen wurden.

Quelle: muenchen.tv