Zahl der nach Bayern geschmuggelten Hundewelpen rückläufig

Es ist ein Hoffnungsschimmer:

Wurden 2015 noch über 320 Tiere aus Welpentransporten registriert, waren es im letzten Jahr „nur“ noch 260. Die meisten von ihnen kamen aus Osteuropa.

Erst im Mai diesen jahres wurde in Nürnberg ein illegaler Transport mit 42 Hunden gestoppt. Die Tiere befinden sich aktuell im Tierheim Nürnberg.

Inzwischen können hier die ersten Welpen vermittelt werden.

Die Polizei sorgt mit konsequenten Kontrollen dafür, die illegalen Transporte der armen Tiere weiter zu reduzieren.

Quelle: Franken Fernsehen