Würzburg, München, Ansbach – Blutwoche in Bayern

Terror und Amoklauf in Bayern – 3 Attentate innerhalb einer Woche.

Begonnen hat alles in Würzburg vergangenen Monatg, 18. Juli: Ein 17- jähriger Afghane verletzt in einem Regionalzug in Würzburg mehrere Menschen mit einer Axt und einem Messer schwer. Die Bluttat sei dem islamistischen Terror zuzurechnen, das ergaben die Ermittlungen.

Am vergangenen Freitag der Amoklauf in München. Ein 18-jähriger Deutsch-Iraner erschießt neun Menschen und sich selbst in der Nähe eines belebten Einkaufszentrums.

Am Sonntagabend der zweite Terroranschlag in Bayern? Ein 27-jähriger Mann aus Syrien zündete in der Ansbacher Innenstadt einen Sprengkörper und tötet sich dabei selbst. 15 Menschen werden verletzt, vier von ihnen schwer. Die Ermittler gehen der Frage nach, ob die Tat einen islamistischen Hintergrund hat.

Wir blicken zurück und sprechen mit einem Augenzeugen.

Quelle: TV touring