Wohnungsnot in Rosenheim

04.08.2014 – In Rosenheim fehlen jährlich rund vierhundert Wohnungen und das bis zum Jahr 2030. Die Stadt müsste nach diesen Berechnungen in den kommenden 16 Jahren 6.400 neue Wohnungen bauen. Eigentlich unmöglich. Es fehlt nicht nur das Geld, sondern auch der Platz. Rosenheim hat bereits jetzt eine Bevölkerungsdichte von mehr als 1.600 Bewohner pro Quadratmeter, um 600 mehr als Ingolstadt oder Landshut. Quelle: rfo