WM-Mord in bad Reichenhall: 4. Prozesstag

Im Landgericht Traunstein fand am Mittwoch der vierte Prozesstag des WM-Mords von Bad Reichenhall statt.

Hierbei wurden insgesamt 15 ehemalige Kameraden des Angeklagten Christoph R. in den Zeugenstand gerufen. Außerdem sagten vier Jugendliche aus, denen der mutmaßliche Täter nach seinem ersten Mord in der Nacht zum 14. Juli 2014 am Bushäuschen beim Rathausplatz begegnete.

Dem Tatverdächtigen Christoph R. wird vorgeworfen, in der Nacht des WM-Sieges einen 72-jährigen Rentner mit einem Kampfmesser auf offener Straße erstochen und ein 17-jähriges Mädchen lebensgefährlich verletzt zu haben.

Quelle: rfo