Werkstattkette ATU: Heute Entscheidung über die Rettung?

Das Schicksal der angeschlagenen Autowerkstattkette ATU könnte sich noch heute entscheiden. Die von der Insolvenz bedrohte Firma soll eigentlich von der Französischen Kette Mobivia übernommen werden, auch ein vorläufiger Kaufvertrag ist bereits unterschrieben.

Doch bis zuletzt konnte sich ATU mit seinen wichtigsten Vermietern nicht auf niedrigere Mieten einigen. Diese sind aber eine Bedingung für den Mobivia-Deal.

Donnerstag Mitternacht (08.12.) läuft die Frist ab, bis dahin soll verhandelt werden…

Quelle: TVA Ostbayern