Werkstattkette A.T.U ist gerettet

Es geht weiter mit der Werkstattkette A.T.U !

Diese erlösende Nachricht verbreitete sich heute Nachmittag (8. Dezember) ATU-Chef Jörn Werner wurde informiert wurde, dass eine Einigung um eine Mietpreissenkung für rund die Hälfte der Filialen erzielt worden ist. Das war die letzte Hürde, die vor einer Übernahme durch die französische Mobivia-Gruppe genommen werden musste.

Durch die Übernahme soll die Zukunft der Werkstattkette gesichert werden.  Eine Bestätigung der Meldung durch ATU steht im Moment noch aus.

Kurz vor Weihnachten können die Mitarbeiter nun jedoch erst einmal aufatmen und auf die Übernahme durch die Mobivia-Gruppe warten.

Quelle: Oberpfalz TV