Weiden: Keine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen

In der Sitzung der Weidener Stadträte ist gestern das Thema Flüchtlingsunterbringung ausführlich diskutiert worden. Ausgelöst durch einen Antrag der Grünen-Stadtratsfraktion hat die Verwaltung die Situation geschildert. So entstehe derzeit im Camp Pitman eine Containerstadt, so dass die Zahl dort auf mindestens 360 Flüchtlinge steigen werde. Die Grüne warnen vor zu dichter Besiedelung und fordern zusätzlich Freiflächen und Sozialräume. Generell plädieren die Grünen für dezentrale Unterbringung durch die Stadt Weiden. Oberbürgermeister Kurt Seggewiß ist dafür offen: Mit Blick auf die Würde der Flüchtlinge betonte er, in Weiden gebe es für die Aufnahme keine Obergrenze.

Quelle: Oberpfalz TV