Verpuffung in KFZ-Werkstatt: 72-jähriger schwebt in Lebensgefahr

Ein 72-jähriger Mann ist heute (17. Mai) bei einer Verpuffung in einer ehemaligen Kfz-Werkstatt in Theuern schwer verletzt worden.

Der Mann hatte in der Werkstatt an einem Auto gearbeitet und vorher dessen Benzinleitung abgeklemmt. Trotzdem trat Benzin aus. Bei Flexarbeiten kam es dann zu einer Verpuffung mit den Dämpfen, bei der der 72-Jährige schwere Brandverletzungen erlitt. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Nürnberg gebracht, er schwebt in Lebensgefahr.

Quelle: Oberfpalz TV