Verkehrsicherheitsprogramm „Bayern mobil-sicher ans Ziel“

Überhöhte Geschwindigkeit, Fahrfehler oder Missachtung der Vorfahrt – das sind die Hauptgründe für Verkehrsunfälle mit getöteten Personen.

Im Jahr 2011 ereigneten sich in Bayern 350.667 Verkehrsunfälle. Dabei wurden 70.277 Menschen verletzt, 780 verloren ihr Leben.

Gerade die Zahl der Verkehrstoten soll bis zum Jahr 2020 um 30 Prozent gesenkt werden. Das soll vor allem durch Aufklärung geschehen mit Hilfe des Verkehrssicherheitsprogramms „Bayern Mobil – Sicher ans Ziel“ des Bayerischen Innenministeriums.

Weitere Informationen zum Verkehrssicherheitsprogramm finden sie auch unter www.sichermobil.bayern.de.

Quelle: Oberpfalz TV