Urteil: Über 7 Jahre Haft für Feuerlöscher-Werfer

Der 11. August 2014 – ein Tag bzw. wenige Minuten, die das Leben zweier Menschen nachhaltig verändern.

Es stand das Franken-Derby zwischen dem 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth an. Die Fan-Gemüter sind aufgeheizt, es kommt zu Randale in der U-Bahn. Ein 23-jähriger Mann greift zu einem Feuerlöscher und wirft ihn aus der fahrenden U-Bahn – direkt in die Frontscheibe einer entgegenkommenden Bahn aus Fürth (Bericht vom August 2014).

Die damals 22-jährige Fahrerin wird wie durch ein Wunder nicht schwer verletzt, leidet aber noch heute unter den Folgen der Tat.

Heute musste die Justiz entscheiden, ob es sich hier um versuchten Mord aus Kaltblütigkeit oder eine Handlung im Affekt handelte. Das Gericht verurteilte den 23-jährigen zu über 7 Jahren Haft – ein Urteil, mit dem in dieser Form die wenigsten gerechnet hatten.

Quelle: Franken Fernsehen