Urteil: Sechs Jahre Haft für Ex-NKD-Chef

Einer der längsten Strafprozesse, der am Landgericht Hof jemals verhandelt worden ist, ist heute zu Ende gegangen. Über ein Jahr und 61 Verhandlungstage hat es gedauert, bis das Urteil gegen den ehemaligen NKD-Geschäftsführer gefallen ist. 6 Jahre Haft, so die Richter.

Allerdings geht es für Michael K. nächste Woche schon wieder weiter. Dann nämlich beginnt ein weiterer Prozess gegen ihn – wegen versuchter Anstiftung zur Geiselnahme und zum Mord.

Er soll zwei Mithäftlinge angestiftet haben, den Vorsitzenden Richter im NKD-Prozess zu entführen. Damit wollte er angeblich die Aufhebung seines Haftbefehls erreichen. Sogar den Tod des Richters soll er dabei ausdrücklich in Kauf genommen haben.

Quelle: TV Oberfranken