Unfallstatistik in Bayern im ersten Halbjahr 2017

Bayerns Innen-und Verkehrsminister Joachim Herrmann zieht für das erste Halbjahr 2017 eine gemischte Verkehrs-Bilanz.

Auf Bayerns Straßen gab es zwar insgesamt weniger Unfalltote und Verletzte – dafür stieg jedoch die Zahl der Unfälle um knapp 1 Prozent an.

Insgesamt hat es auf Bayern Straßen im Zeitraum von Januar bis Juni 2017 rund 194.000 Mal gekracht. Betroffen waren vor allem junge Autofahrer – insgesamt 36 Fahrer zwischen 18 und 24 Jahren sind dabei tödlich verunglückt – ein Plus von 44 Prozent.

Quelle: Franken Fernsehen