TSV 1860 München: Auftakt zur „Operation Klassenerhalt“

Eines kann man den Münchner Löwen trotz der aktuell brekären Situation in der 2. Fußball Bundesliaga nicht vorwerfen – dass sie untätig seien.

Sportdirektor Oliver Kreuzer hat in der Winterpause namhafte Spieler verpflichtet, u.a. Maximilian Beister, der beim HSV und in Mainz in Liga 1 spielte.

Mit der neuen Truppe stehen nun 15 Endspiele an, um den Klassenerhalt erneut zu sichern.

Aktuell befinden sich die Löwen  auf dem 17. Tabellenplatz! 5 Zähler trennen sie bereits vom Relegationsplatz, 6 Punkte zum sicheren Ufer.

Los geht´s am Samstag in der Allianz Arena gegen den 1. FC Nürnberg, die mit breiter Brust nach München kommen.